A flower remembered

Rutter, John

A flow’r remembered can never wither:
For ever blooming as bright as day,
Its fragrance ling’ring like music softly playing,
A gentle voice that’s saying, ‘I’ll never fade away.’
I hear the echoes of many voices;
Sometimes they’re distant, sometimes so clear;
Through all the sounds of life they seem to whisper,
‘Will you remember, will you remember, will you remember?’

The birds fly homeward across my valley
Toward the mountains all white with snow;
The birds are gone now, the mountain snows have melted,
But still I see their beauty, these scenes of long ago.
The birds still fly in other valleys;
The snows have turned to flowing streams;
All things must pass, but memories are lasting:
We will remember, we will remember, we will remember.

[Eine Blume, an die man sich erinnert, kann niemals verdorren:
für immer so hell blühend wie der Tag,
ihr Duft klingt wie zarte Musik,
eine sanfte Stimme, die sagt: “Ich werde niemals vergehen.”
Ich höre das Echo vieler Stimmen;
manchmal sind sie weit weg, manchmal so klar;
durch alle Geräusche des Lebens scheinen sie zu flüstern,
“Wirst du dich erinnern, wirst du dich erinnern, wirst du dich erinnern?”

Die Vögel fliegen heimwärts über mein Tal
in Richtung der schneeweißen Berge;
die Vögel sind verschwunden, der Bergschnee ist geschmolzen,
dennoch sehe ich ihre Schönheit, diese Szenen aus lang vergangenen Zeiten.
Die Vögel fliegen immer noch in anderen Tälern;
der Schnee hat sich in fließende Bäche verwandelt;
alle Dinge müssen vergehen, aber Erinnerungen sind von Dauer:
Wir werden uns erinnern, wir werden uns erinnern, wir werden uns erinnern.]

Du musst Dich anmelden, um uns Dein Feedback mitzuteilen.

Du musst Dich anmelden, um uns Fehler zu melden.

Weitere Chorwerke

Engel

arr. Gies, OliverRammstein

    Do NOT follow this link or you will be banned from the site!

    A flower remembered
    00:00
    00:00
    S
    A
    T
    B
    Tutti